Google Folgen Sie bei Google+

Motorstillstandsheizungen

Motorstillstandsheizung für Elektromotoren, Generatoren und Umformer, welche in feuchter Umgebung, z.B. Schiffsantriebe, Offshoreanlagen und ähnlichem, betrieben werden. Das Heizelement besteht aus einem Glasgewebe mit eingelegtem Heizleiter und einem entsprechenden Isoliermantel aus Glasgewebeschlauch. Es zeichnet sich durch seine geringe Stärke von nur 2 mm aus, hierdurch ist es besonders flexibel. Die Kaltenden können auf Wunsch mit aufgeschrumpften Markierungen nach Kundenvorgabe versehen werden. 

 

ACH für Temperaturklassen F + H

Motorstillstandsheizung für Elektromotoren, Generatoren und Umformer, die in feuchter Umgebung, z. B. Schiffsantriebe, Offshore-Anlagen und ähnlichem betrieben werden. Das Heizelement besteht aus einem Glasgewebe mit eingelegtem Heizleiter und einem Glasgewebeschlauch als Isoliermantel. Hervorzuheben ist die geringe Stärke von nur 2 mm, welche die besondere Flexibilität ausmacht. Auf Wunsch können die Kaltenden in von der Standardlänge (1 m) abweichenden Abmessungen geliefert werden. Optional rüsten wir die Heizbänder mit integriertem Temperatursensor aus.

 

ACH ATEX-N, Ausführung EEx nA II

Dies ist unsere Motorstillstandsheizung, die für den Einbau in Motoren für den Einsatz unter erhöhten Sicherheitsanforderungen  geprüft und zugelassen ist. Das Heizelement besteht aus einem Glasgewebe mit eingelegtem Heizleiter und einem Glasgewebeschlauch als Isoliermantel. Hervorzuheben ist die geringe Stärke von nur 2 mm, welche die besondere Flexibilität ausmacht. Gegen Aufpreis können die Kaltenden in von der Standardlänge (0,5 m) abweichenden Abmessungen geliefert werden.

Nach der Montage auf dem Wicklungskopf werden die Heizelemente in den normalen Tränkprozess einbezogen und sind dann feuchtigkeitsgeschützt. Vor dem Tränkprozess sollten die Heizbänder noch einmal geprüft werden. Für den Einsatz an 380/400 Volt-Maschinen empfehlen wir den Einsatz von zwei in Serie geschalteten 240 Volt Heizbändern.

 

RCH ATEX, Ausführung EEx e IIC

Motorstillstandsheizung, die entsprechend den Anforderungen gemäß EN 50014 und EN 50019 entwickelt und geprüft wurde. Es handelt sich hierbei um Motorstillstandsheizungen mit besonders kleinen Abmessungen. Als zusätzliche Ausstattung können diese Heizbänder an ihren Anschlüssen mit Kennzeichnungen gemäß Kundenspezifikation versehen werden. Das Heizelement besteht aus einem Glasfaserträger, der mit dem Heizleiter spiralförmig umwickelt ist. Dieser wird mit einem Silikonschutzmantel überzogen, um für einen ausreichenden Feuchteschutz zu sorgen. Ein zusätzlicher Glasgewebeschutzmantel sorgt für einen ausreichenden mechanischen Schutz. Die Anschlüsse der Kaltenden werden mit Glasseidenband isoliert und mit einem Teflonschrumpfschlauch wasserdicht verschlossen. Das Heizband zeichnet sich besonders durch seinen geringen Durchmesser von nur 2,8 mm und seine außergewöhnliche Flexibilität aus. Die Kaltenden haben einen Nennquerschnitt von 1mm².

 

ACH UL/CSA, Ausführung F

Zulassung UL Nr. E258330

Zulassung CSA Nr. C22.2No.72

Motorstillstandsheizung für Elektromotoren, Generatoren und Umformer, die in feuchter Umgebung, z. B. Schiffsantriebe, Offshore-Anlagen betrieben werden. Das Heizelement besteht aus einem Glasgewebe mit eingelegtem Heizleiter und einem Glasgewebeschlauch als Isoliermantel. Hervorzuheben ist die geringe Stärke von nur 2 mm, welche die besondere Flexibilität ausmacht. Auf Wunsch können die Kaltenden in von der Standardlänge (1 m) abweichenden Abmessungen und/oder mit integriertem Temperatursensor geliefert werden.

 

MH-HB selbstlimitierendes Heizband mit ATEX-Zulassung

Motorstillstandsheizung für den Einsatz unter ATEX Bedingungen Heizband auf Basis eines selbstlimitierenden Heizbandes mit einer maximal zulässigen Oberflächentemperatur von 180°C. Aufgrund der selbstbegrenzenden Eigenschaften ist gewährleistet, dass es nicht zu Überhitzungen kommt. Es sind daher keine zusätzlichen Erwärmungstests erforderlich. Dieses Heizband kann auch nachträglich in den Elektromotor eingebaut werden, ohne dass die Zulassung für den Motor erlischt.

 

MH../S selbstlimitierendes Heizband mit UL/CSA-Zulassung 

Zulassung UL Nr. E119144

Zulassung CSA Nr. LR84035

Motorstillstandsheizungen für den Einsatz an allen Arten von elektrischen Antrieben und Generatoren zur Vermeidung von Taupunktunterschreitung und Kondensatbildung im Wicklungskopf. Mit unseren Heizbändern ist ein störungsfreier Betrieb von Aggregaten gewährleistet. Die Motorstillstandsheizung der Serie MH-UL zeichnet sich durch ihren Aufbau und die beiden Zertifizierungen UL und CSA aus. Das Heizband besteht aus in Silikon eingebetteten Heizwiderständen. Die maximal zulässige Dauerbetriebstemperatur beträgt 180°C (Klasse H), kurzzeitig ist eine Temperatur von 220 °C zulässig. Die FEP isolierten Anschlussenden sind in der Standardausführung 0,5 m lang, Sonderausführungen sind auf Anfrage lieferbar.