Google Folgen Sie bei Google+

Drucksensoren

 

Unsere Drucksensoren sind zur Überwachung des Systemdrucks in hydraulischen und pneumatischen Applikationen entwickelt worden. Die Drucksensoren sind in zahlreichen Ausführungen lieferbar. Hierzu gehören Drucksensoren und Drucktransmitter. Alle Geräte besitzen ein einteiliges Gehäuse und benötigen keine beweglichen Teile wie Kolben oder Federn. Das Ergebnis: Die Sensoren sind äußerst robust gegen mechanische Einwirkungen und arbeiten vollkommen verschleiß bzw. ermüdungsfrei. Der Sensor enthält eine keramische Messzelle. Der Vorteil dieses Materials: Es ist korrosionsbeständig und absolut langzeitstabil. Das garantiert auf lange Sicht eine gleichbleibende Genauigkeit der Messwerte. Weiterhin sind die Sensoren beständig gegen dynamische Druckstöße und haben eine hohe Überlastfestigkeit.

 

Besonders wichtig: Die Sensoren sind resistent gegen Druckspitzen, die typischerweise bei sich schnell schließenden Ventilen auftreten. Je nach Einbaulage können sowohl Druckspitzen als auch Vakuumspitzen im kurzzeitigen Wechsel entstehen. Auch in diesen kritischen Situationen sind die Sensoren resistent. Im Hinblick auf Stoß- und Vibrationsfestigkeit sind die elektronischen Sensorkomponenten auf einem flexiblen Film, anstatt auf einer starren Leiterplatte montiert. Die frontbündige Einfassung der keramischen Messzelle in das Edelstahlgehäuse geschieht totraumfrei. Dadurch kann der Sensor optimal gereinigt werden. Ein weiterer Vorteil: Sie können mit programmierbaren Schaltpunkten arbeiten und haben zum Teil digitale Anzeigen. Abhängig vom Einsatzbereich und der Anwendung stehen Geräte mit keramischkapazitiven Messzellen oder Geräte mit Edelstahlmesszellen mit Dickschicht DMS zur Verfügung. Diverse Ausgangsfunktionen und dem Einsatzbereich angepasste Gehäusedesigns sorgen für eine optimale Anpassung an die unterschiedlichsten Prozesse. 

 

 Zu unseren Drucksensoren bieten wir Ihnen verschiedene Adapter und Steckverbindungen als Zubehör.