Google Folgen Sie bei Google+

Füllstandssensoren

 

Bei der Füllstandsmessung unterscheidet man grundsätzlich zwischen der direkten Messung im Medium und der indirekten Erfassung von außen (beispielsweise durch die Behälterwand mittels kapazitiver Sensoren). Durch Ablagerungen und Verschleiß kommt es insbesondere im Fall der me-dienberührenden Messung bei mechanischen Schaltern häufig zu Störungen. Unsere elektronischen Sensoren kommen dagegen völlig ohne mechanische Komponenten aus. Das macht die Sensoren besonders robust und zuverlässig. Auch in aggressiven Medien wie in Kühlschmiermitteln arbeiten entsprechende elektronische Sensoren problemlos. Ein weiterer Vorteil elektronischer Sensoren ist die Vor-Ort-Anzeige des Füllstandes oder die einfache Einstellung des Schaltpegels per Tastendruck. Bei der Erfassung von Füllständen in Behältern unterscheidet man die kontinuierliche Messung und die Erfassung von definierten Grenzständen.

Kontinuierliche Füllstandsmessung

Bei der kontinuierlichen Messung wird die Füllhöhe stufenlos erfasst, in ein elektrisches Signal umgewandelt und angezeigt. Zur Weiterverarbeitung dienen, je nach Geräteausführung, frei programmierbare Schaltausgänge oder ein Analogausgang. Kontinuierliche Füllstandssensoren nutzen zwei physikalische Messprinzipien. Bei der kapazitiven Messung bilden der Behälter und das Füllgut einen elektrischen Kondensator. Die Kapazität ändert sich analog zur Füllhöhe und wird mittels Mikroprozessor in ein Maß für die Füllhöhe umgewandelt. Bei der hydrostatischen Füllstandmessung erfasst eine keramische Druckmesszelle den hydrostatischen Druck des Füllgutes. Hier ist also die Druckänderung ein Maß für den Füllstand.

 

Grenzstanderfassung

Bei der Grenzstanderfassung wird das Erreichen einer definierten Füllhöhe erfasst und in ein elektrisches Schaltsignal umgewandelt. Der Abgleich der Sensoren auf das Medium kann der Anwender dank Mikroprozessortechnologie per Tastendruck durchführen. Die integrierte Elektronik sorgt für eine exakte Replizierung der eingestellten Schaltpunkte.

 

Zu unseren Füllstandssensoren bieten wir zudem umfangreiches Zubehör und Steckverbindungen an.