Google Folgen Sie bei Google+

Elektronische Forstschutzthermostate (EFT)

 

Die EFT Familie als Thermostatreihe mit fest eingestellten Schaltpunkten ist besonders geeignet als Regel- und Überwachungsthermostat. Der Thermostat, vorgesehen für die Reihenschienenmontage A35 erfüllt die Anforderungen nach EN 50 121, EN 61 000, EN 50 155, EN 60 068, EN 61 373 sowie BN 411 002. 411.002. Die entsprechenden Tests wurden in anerkannten Prüflaboratorien durchgeführt. Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Auszug unserer Forstschutzthermostate vorstellen. Unser Sortiment umfasst zudem noch weitere Varianten der einzelnen Thermostate – zu weiteren Produktinformationen oder einem individuellen Angebot nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Unser Tipp: Informieren Sie sich über unser EFT-NG, ein innovatives, modulares Regel- und Überwachungssystem und über unsere wetterfesten Thermostate.

 

EFT-100-K09 (Standardausführung)

Dieses Thermostat ist für unterschiedliche Regel- und Überwachungsaufgaben geeignet

Lieferbare Ausführungen:  

  • HS mit Hochstromrelais maximal 30A/42V  
  • PTC für den Einsatz mit PTC-Fühlern (bis zu 9 Stück in Reihe)  
  • TE über PC frei programmierbare Funktion und Schaltpunkte

 

 

EFT-100-KÜS  

 

  • Geeignet für die Überwachung von seriellen Heizelementen und Heizmatten  
  • mit Stromüberwachung  
  • Leistungsaufnahme maximal 10A

 

 

 

EFT-100-KÜS-BR  

 

  • Geeignet für die Überwachung von seriellen Heizelementen und Heizmatten  
  • Leistungsaufnahme maximal 10A  
  • Getrennte Heizkreise  
  • Möglichkeit bei Ausfall eines Heizkreises eine Alarmmeldung auszulösen bei gleichzeitigem Umschalten auf Reserveheizung  
  • Zwei getrennte Fühlereingänge

 

 

EFT-100-KÜS-ÜTS  

 

  • Geeignet für die Überwachung von seriellen Heizelementen  
  • Leistungsaufnahme maximal 10A  
  • Funktionsüberwachung von Heizelementen und beiden Fühlern  
  • Fühler 1 als Temperaturfühler, Fühler 2 als zusätzlicher externer Übertemperaturschutz (Thermostat mit Öffnerfunktion und Shunt)  
  • Alarm bei Heizungsausfall oder Störung

 

 

EFT-100-K-ÜRT  
  • Geeignet für die Überwachung von einem Kreis  
  • Selbstlimitierende Heizelemente können auf Leitungsbruch überprüft werden  
  • Zusätzliche Testeinrichtung zur Überprüfung des Systems ohne die unterschiedlichen Betriebszustände simulieren zu müssen

 

 

 

EFT-100-KÜS-ÜTS-T  

 

  • Geeignet zur gleichzeitigen Regelung und Überwachung von zwei getrennten Regelkreisen  
  • Ein Regelkreis für serielle Heizelemente mit einer Leistungsaufnahme von maximal 10A  
  • Zweiter Regelkreis für unterschiedliche Heizelemente (z. B. selbstlimitierende Heizbänder)  
  • Funktionsüberwachung von Heizelementen und beiden Fühlern  
  • Fühler 1 als Temperaturfühler, Fühler 2 als zusätzlicher externer Übertemperaturschutz (Thermostat mit Öffnerfunktion und Shunt)  
  • Alarm bei Heizungsausfall oder Störung  
  • Lieferbar auch für einen Regelkreis mit seriellen Heizelementen bis 10A

 

 

 

Fühler für Frostschutzthermostate der Baureihe EFT-PTC06

Für diese Baureihe benötigen Sie spezielle PTC-Fühler mit eingeprägter Temperaturkurve. Diese Fühler sind für Temperaturbereiche von 60°C bis 180°C erhältlich. Alle Fühlerhülsen sind aus nichtrostendem Edelstahl gefertigt. Die Kabel sind dicht verpresst und die Kabelisolierung besteht je nach Anforderung aus PVC, Silikon, Teflon oder halogenfreien Kunststoffen mit Bahnzulassung. 

Bei Fühlern mit halogenfreiem Kabel beträgt das Kleinstmaß der Fühlerhülse 6 mm. Wir bitten Sie, dies bei Ihren Planungen zu berücksichtigen.

Fühler für Frostschutzthermostate der Baureihe EFT-100

 

  • Einschraubfühler mit Gewinde M 10 x 1  
  • Anlegefühler mit 4 mm und mit 6 mm Hülsendurchmesser sowie 30 mm und 50 mm Hülsenlänge

 

 

Downloads

Laden Sie sich hier die Informationen zu unseren Thermostaten herunter: